DSC0179_bearbeitet

Biographie Bronislava von Podewils

  • 1970: in Böblingen geboren
  • 1997 – 2002: Studium der Bildhauerei an der Academia di belle Arti, Carrara/Italien bei Prof. Guiseppe La Bruna und Prof. Franco Franki
  • 2002: Diplom an der Academia di belle Arti, Carrara/Italien bei Prof. Franco Franki und Prof. Valerio Rivosecchi
  • 2004 – 2005: Aufbaustudium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe bei Prof. Stephan Balkenhol
  • Seit 2007: Atelier von Podewils, Viktoriastrasse 12 in Karlsruhe

Bronislava von Podewils lebt und arbeitet in Karlsruhe.

Das Leben stellt seine Rätsel

Man nähert sich langsam an und bemerkt das „Eigentliche“ erst im Rückblick. Ich werde selbst manchmal überrascht von der eigenen Arbeit und welche neue Rätsel sie mir stellt. Die Idee einer Skulptur ist einfach – das Aushalten im Prozess ist schwierig: Da hilft nur Wellpappe flechten, Wellpappe flechten und weiter Wellpappe flechten. Jeden Tag muss man sich den Anfang und das Ende selbst setzen.

Bronislava von Podewils

 

Im Reiz des Materials

Sie sind Fläche und Raum, scheinen leicht und dennoch massiv, sind unbewegt und doch voller Dynamik. Die Arbeiten der Künstlerin Bronislava von Podewils vermitteln eine enorme Lebendigkeit und Haptik, die ganz ohne sich aufzudrängen den Betrachter zur intensiveren Zuwendung auffordert. Es ist ein Produkt des Alltags, täglich verwendet zu neuen Zwecken, mit dem sich die Künstlerin im Wesentlichen beschäftigt – Pappe und Karton. Schon in sich selbst birgt das Material eine immense Vielschichtigkeit der Oberfläche, die die Künstlerin in ihren Schaffensprozess integriert.

Die Auseinandersetzungen mit Proportion und Räumlichkeit führen im Tageslicht sich verändernde Optik der Oberfläche zu spannungsreichen Kontrasten von leicht bis massiv, fest bis fragil, hell bis dunkel.

Simone Maria Dietz M.A.